7 Tage auf CBD: Was bringt CBD und was ist erlaubt? Kann ich mich mit CBD legal bekiffen? Was ist der medizinische Nutzen von CBD und gibt es negative Auswirkungen? Sebastian Meinberg macht für PULS Reportage den CBD-Selbstversuch und ist 7 Tage auf CBD!

WAS IST CBD?
Immer öfter hört man von CBD! CBD steht für Cannabidio, wird gerade gehyped und ist für viele Leute ein Wunderheilmittel. CBD ist wie THC ein Cannabis-Wirkstoff. CBD und THC haben fast die gleiche Molekülstruktur – aber die Unterschiede sind entscheidend. THC macht high, CBD entspannt und soll angeblich positive Effekte auf unseren Körper haben.

Die Substanz gibt es in vielen verschiedenen Formen: Zum Beispiel als CBD-ÖL oder CBD-Liquid, CBD-Tee, CBD-Kaugummi, CBD-Schokolade, CBD-Brownie, CBD-Cookie oder CBD-Blüten. CBD Öle kosten dabei zwischen 30 und 300 Euro, viele wittern das große Geld.

WAS BRINGT CBD?
Doch was bringt CBD? Kann man sich mit CBD legal bekiffen? Und hat CBD einen medizinischen Nutzen? Hilft CBD gegen Diabetes, chronische Schmerzen, Schlafstörungen, Depressionen, Krebs. Übergewicht, Angststörungen und und und – wie es in Hanf-Läden beworben wird? Oder hat Cannabidiol vielleicht auch negative Auswirkungen auf den Körper? Sebastian Meinberg nimmt für PULS Reportage 7 Tage lang CBD. Nach dem Selbstversuch trifft er einen Neurologen, der ihm erklärt, was CBD wirklich kann!

RECHTLICHE LAGE VON CBD?
Cannabidiol-Produkte überschwemmen gerade den Markt. Dabei bewegen sich die CBD-Produkte teilweise in einer rechtlichen Grauzone: Behörden wissen nicht, wie sie mit den Produkten umgehen sollen und räumen bei Razzien schon mal ganze Läden leer. Sicher ist: Die rechtliche Lage von CBD ist noch sehr unklar. Dürfen CBD-Öle verkauft werden oder fehlt die dafür nötige EU-Lizenz? Dürfen CBD-Blüten verkauft werden oder macht man sich damit strafbar, weil sie unter das Betäubungsmittelgesetz fallen? Diese Fragen bespricht Sebastian mit einem auf Cannabis spezialisierten Anwalt.

DER PULS REPORTAGE CBD-SELBSTVERSUCH:
Wir schauen, was hinter dem CBD-Hype steckt, warum die Rechtslage dabei so unklar ist und ob das Zeug überhaupt wirkt.

Redaktion: Lukas Hellbrügge, Alexandra Reinsberg, Kevin Ebert, Matthias Dachtler
Kamera: Lukas Hellbrügge
Schnitt: Lukas Hellbrügge
Grafik: Felix Holderer

_____________________________________________________

PULS Reportage: JETZT AUF INSTAGRAM!

Memes, mitmachen, noch mehr Infos: Auf Instagram nimmt euch Nadine mit hinter die Kulissen von PULS Reportage – und Ari und Meini sind natürlich auch am Start:
https://www.instagram.com/pulsreportage/

DIE ARI & MEINI PLAYLIST AUF SPOTIFY

Hier gibt's unsere Lieblingssongs und die besten Songs aus den Videos. Jede Woche neu!
https://open.spotify.com/playlist/74OFxHZno6e9MI66WkGugj

_____________________________________________________

Hi! Wir sind Ariane Alter, Nadine Hadad und Sebastian Meinberg von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks. In unseren Reportagen gehen wir jede Woche spannenden Fragen nach und starten gerne mal Selbstversuche.

Jeden Mittwoch um 15 Uhr gibt’s eine neue Webreportage.

Folgt Nadine auf Instagram:
https://instagram.com/nadine_hadad

Folge Ariane hinter die Kulissen:
https://instagram.com/namealter/

Erlebe Sebastians Selbstexperimente live:
https://instagram.com/heinz.wescher/

_____________________________________________________

Social Media:

► Facebook: http://www.facebook.com/PULS
► Twitter: http://www.twitter.com/puls_br
► Instagram: http://www.instagram.com/pulsreportage
► Snapchat: http://snapchat.com/add/puls_br
► PULS ist das junge Programm des Bayerischen Rundfunks im Radio, Fernsehen & Online. http://deinpuls.de

Schreib uns in die Kommentare, was dich bewegt – wir wagen den Selbsttest und probieren es für dich aus!

source

23 Responses

  1. Ich war auch genau dort und habe dort einen Käse gekauft und einen Lolli dazubekommen.
    Tja, mein Arbeitgeber wollte einen Drogentest und ich hatte keine Arbeit mehr. 14:10 Ja genau das hab ich mir auch gedacht.
    Ich war in der Probezeit vierter Monat und das letzte was mir gesagt wurde war: ''Schade, warst wohl nicht einsichtig genug.'' Und ich hatte nicht mal verstanden was er meinte. Erst später ist mir aufgefallen das es etwas mit dem Käse zu tun gehabt hat. Ich bin mit Tränen raus gegangen und war mega traurig.
    Aber ich hab mir den Käse nochmal gekauft und sogar meiner Mutter mitgebracht. Die fande den auch sehr lecker 🙂

  2. Solangsam find ich diese 7 Tage Aktionen mehr als Nervtötend,denn NICHTS funktioniert in so kurzer Zeit!!!!!
    Erst richtig Informieren und dann erst an ne Sache rangehn!!!!
    Deabo

  3. ich,glaub ne pulle fusel ist echt gefährlicher,nehm ich mal an……..oder nitro schnüffeln,wers wirklich will machts,fragt sich nur warum und was es danach bewirken soll…..?????

  4. oh man wie lost im kopf muss man sein das man leute die cannabis für sich anbauen in den knast steckt ? Und dann noch erwartet das die "normal" werden ? hauptsache die bürger kaufen genug alkohol ! und zertören ihr leben mit einer toxischen vergiftung. wacht endlich auf und legalisiert kulturgut und heilpflanze hanf. es ist verdammt nochmal legitim sich nach einem stressigen 13 std. arbeitstag thc zu gönnen. schämt euch

  5. wie er sich einfach bis zum Ende darüber aufregt, dass er von CBD nicht high geworden ist.. xD…naja..ich kuck mir dann mal sein Nasenspraysucht-Video an…lol…mal kucken, wann er Kleber schnüffelt.

  6. Wie wäre es, wenn sich Sebastian beim nächsten Mal eine Wagenladung Hustensaft mit Kodein aus den USA bestellen würde (der Wirkstoff ist in Europa verboten, aber in Amerika erlaubt), um zu testen, ob man davon wirklich abhängig werden kann? Genau das ist nämlich der Grund, warum es hierzulande verboten ist.

  7. CBD war für mich mein letzter Ausweg aus meiner Schlafstörung. Ich hatte die letzten gut 5 Jahre Schlafstörungen, die mit der Zeit immer schlimmer wurden. Zum Schluss war es so, dass die meisten Nächte 2 Stunden geschlafen. Alle paar Wochen war dann eine Nacht dabei, in der ich eine "komatösen" Schlaf hatte, einfach aufgrund der extremen Erschöpfung. Ich hatte alles ausprobiert. Einschlaftechniken, Baldrian, Schüsslersalze (Ich weiß, die haben keine nachgewiesene Wirksamkeit, aber Verzweiflung bringt einen zu sowas). Irgendwann hab ich auch Schlafmittel aus der Apotheke probiert.
    Ein guter Freund hat mir dann CBD empfohlen. Ich hab mir Tropfen mit Melatonin bestellt und siehe da. Ich konnte normal schlafen. Die ersten 2-3 Nächte hab ich dank dem Melatonin sehr tief geschlafen. Dann kam eine Phase von 2 Wochen in der ich eher semi-gut geschlafen. Einfach erklärt… Der Körper braucht Zeit um damit was anfangen zu können (jedenfalls bei extremen/chronischen Beschwerden). Das sind meist wenige Wochen. Aber ab da an wirkt es sehr zuverlässig. (ich kann hier nur wieder geben was ich erfahren hab und was ich gelesen hab)
    Also, bei psychisch bedingten Beschwerden hilft es definitiv. Mir geht es in anderen Bereichen (Depression, pi pa po) auch besser.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *